Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Nachrichten und Beiträge

Eröffnung des Festes der Arche Noah 2021

AlleEssenKultur

Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnete am Samstag, 25. September, das Fest der Arche Noah 2021. Um auf die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie flexibel reagieren zu können, findet das Fest dieses Jahr nicht zentral in der Innenstadt wie sonst, sondern stattdessen in fünf Essener Stadtteilen statt. Die Veranstaltungen sind dabei in drei Formaten geplant worden, als Präsenzveranstaltung mit Zuschauer*innen, als rein digitales und als hybrides Format."Arche Noah ist in diesem Jahr in Altendorf, Borbeck, Rüttenscheid, Bergerhausen und auch hier in Altenessen besonders aktiv. Ich freue mich, dass wir an all diesen Standorten einmal zeigen können: Essen ist eine bunte Stadt – mit jeder Menge Kultur und vielen Menschen – Menschen, denen es wichtig ist, ihre Kultur mit anderen zu teilen. Nutzen wir das heutige Beisammensein, um tatkräftig für eine offene und tolerante Gesellschaft zu werben – für ein Stück lebendige Willkommenskultur! Vielen Dank allen, die sich dafür stark machen!", begrüßte das Stadtoberhaupt zur Eröffnung.Das Arche Noah-Projekt ist ein Gemeinschaftsprojekt des Initiativkreises Religionen in Essen (IRE), des Kommunalen Integrationszentrums Essen und weiterer Kooperationspartner*innen. Seit vielen Jahren beteiligen sich zahlreiche Künstler*innen, Vereine und Initiativen mit unterschiedlichsten Wurzeln an der Arche Noah Essen. Das Projekt steht für ein friedliches Zusammenleben der Völker und den respektvollen Umgang mit anderen Kulturen und Religionen, gegen Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und Rassismus und für ein Stück gelebter Willkommenskultur. Quelle: www.essen.de

migo - die digitale Mitgliederzeitschrift des Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V.

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. freut sich, Ihnen migo - die neue digitale Mitgliederzeitschrift vorzustellen.

migo steht für „Migration - Integration - Gesellschaft - Oekonomie“ und damit für viele Themen in unserer heutigen Zeit. migo soll sowohl dazu beitragen, die Kommunikation unter den Mitgliedsvereinen zu verbessern, als auch viele interessierte Essenerinnen und Essener über die vielfältigen Angebote und Nachrichten aus unserer Stadt, aus unserem Land und der Bundesrepublik zu informieren.

migo erscheint monatsweise als Newsletter und wird Themen u.a. aus Wirtschaft, Recht, Sport, Bildung, Gesundheit, Nachrichten über Aktivitäten der Migrantenvereine, Berichte aus Rat und Politik und vieles mehr umfassen.

Der „Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.“ ist ein Dachverband aller gemeinnützigen Migrantenorganisationen in Essen. Seit der Gründung in 2000 ist er stetig gewachsen. Heute erreicht er eine Mitgliederzahl von über 70 Migrantenorganisationen aus über 20 Herkunftsländern. Von dieser Zusammenarbeit profitieren MitbürgerInnen ausländischer Herkunft in erster Linie, aber auch die Stadt und die gesamte Bevölkerung in Essen.

Sie finden uns auf Facebook

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine ist mit unterschiedlichen Seiten auf Facebook vertreten.