Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Nachrichten und Beiträge

Oberbürgermeister freut sich über Bürgerengagement

AlleEssenSoziales

Die Stadt Essen, das Bildungswerk Zukunft sowie der Essener Sportverein SC Frintrop haben in diesem Jahr ein Projekt organisiert, welches ukrainischen Kindern spielerisch die deutsche Sprache beibringt und sie auf die Einschulung vorbereiten soll. Am Freitag, 15. Juli, besuchte Oberbürgermeister Thomas Kufen das Abschiedsfest im Sport- und Bürgerpark Frintrop, das zum Abschluss des Projektes stattfand. Mit neuen Deutschkenntnissen können die ukrainischen Kinder nun nach den Sommerferien eingeschult werden.

"Es ist immer wieder schön zu sehen, mit welchem Engagement sich Essener Bürgerinnen und Bürger dafür einsetzen, den ukrainischen Geflüchteten zu helfen", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Der SC Frintrop engagiert sich bereits seit mehreren Jahren für geflüchtete Menschen. Er stärkt die Stadt Essen und den Stadtteil Frintrop mit Projekten zu Integration und Inklusion Bei diesem Projekt wurde das Vereinsheim des SC Frintrop zu einem Unterrichtsraum für das Deutschlernen umgewandelt. Dafür danke ich Ihnen! Mein Dank geht auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kommunalen Integrationszentrums Essen (KI), der Ehrenamt-Agentur und der Diakonie Essen. Sie alle haben dazu beigetragen, den Kindern einen besseren Start in der Schule zu ermöglichen."

Initiiert wurde das Projekt von Liudmyla Schiemann, die selbst aus der Ukraine stammt. Als Muttersprachlerin gab Schiemann im Vereinsheim des SC Frintrop Deutschunterricht für die ukrainischen Kinder und Yogastunden für die Mütter.

Quelle: Stadt Essen

migo - die digitale Mitgliederzeitschrift des Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V.

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. freut sich, Ihnen migo - die neue digitale Mitgliederzeitschrift vorzustellen.

migo steht für „Migration - Integration - Gesellschaft - Oekonomie“ und damit für viele Themen in unserer heutigen Zeit. migo soll sowohl dazu beitragen, die Kommunikation unter den Mitgliedsvereinen zu verbessern, als auch viele interessierte Essenerinnen und Essener über die vielfältigen Angebote und Nachrichten aus unserer Stadt, aus unserem Land und der Bundesrepublik zu informieren.

migo erscheint monatsweise als Newsletter und wird Themen u.a. aus Wirtschaft, Recht, Sport, Bildung, Gesundheit, Nachrichten über Aktivitäten der Migrantenvereine, Berichte aus Rat und Politik und vieles mehr umfassen.

Der „Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.“ ist ein Dachverband aller gemeinnützigen Migrantenorganisationen in Essen. Seit der Gründung in 2000 ist er stetig gewachsen. Heute erreicht er eine Mitgliederzahl von über 70 Migrantenorganisationen aus über 20 Herkunftsländern. Von dieser Zusammenarbeit profitieren MitbürgerInnen ausländischer Herkunft in erster Linie, aber auch die Stadt und die gesamte Bevölkerung in Essen.

Sie finden uns auf Facebook

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine ist mit unterschiedlichen Seiten auf Facebook vertreten.