Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Nachrichten und Beiträge

Oberbürgermeister nimmt Abschied von Jewgenij Budnizkij

AlleEssenPolitikMitgliedsvereine

Oberbürgermeister Thomas Kufen hat Abschied von Jewgenij Budnizkij genommen. Das langjährige Mitglied der Jüdischen Kultusgemeinde Essen war am vergangenen Sonntag, 12. März, verstorben. Er wurde 85 Jahre alt.

Oberbürgermeister Thomas Kufen - © Ralf Schultheiß

An der heutigen (16.03.) Trauerfeier haben neben Familie, Freunden und langjährigen Weggefährten auch viele Gemeindemitglieder teilgenommen. Jewgenij Budnizkij nahm über 30 Jahre lang aktive Tätigkeiten im Leben der jüdischen Gemeinde wahr und war lange Zeit deren Vorstandsvorsitzender. Budnizkij vertrat die Jüdische Gemeinde Essen auch in verschiedenen Organisationen der Stadt sowie auf Landes- und Bundesebene. Er überlebte den Holocaust und den Zweiten Weltkrieg in der Sowjetunion und zog mit seiner Familie 1992 aus Kiew nach Essen.

"Die jüdische Kultur nimmt heute wieder einen wichtigen Platz in unserer Stadt und in unserem Leben ein. Das ist auch das Verdienst von Jewgenij Budnizkij, der sich Zeit seines Lebens als Brückenbauer verstanden hat", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Die Stadt Essen trauert um einen bewegenden und bewegten Menschen, der immer ansprechbar war, sich immer um die Belange seiner Gemeinde gekümmert hat und vor allem auch die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen im Blick hatte. Mein Beileid gilt im besonderen Maße der Familie Budnizkij, aber auch der Jüdischen Gemeinde Essen, die ein bedeutendes Mitglied verloren hat."

Quelle: Stadt Essen, www.essen.de

migo - die digitale Mitgliederzeitschrift des Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V.

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. freut sich, Ihnen migo - die neue digitale Mitgliederzeitschrift vorzustellen.

migo steht für „Migration - Integration - Gesellschaft - Oekonomie“ und damit für viele Themen in unserer heutigen Zeit. migo soll sowohl dazu beitragen, die Kommunikation unter den Mitgliedsvereinen zu verbessern, als auch viele interessierte Essenerinnen und Essener über die vielfältigen Angebote und Nachrichten aus unserer Stadt, aus unserem Land und der Bundesrepublik zu informieren.

migo erscheint monatsweise als Newsletter und wird Themen u.a. aus Wirtschaft, Recht, Sport, Bildung, Gesundheit, Nachrichten über Aktivitäten der Migrantenvereine, Berichte aus Rat und Politik und vieles mehr umfassen.

Der „Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.“ ist ein Dachverband aller gemeinnützigen Migrantenorganisationen in Essen. Seit der Gründung in 2000 ist er stetig gewachsen. Heute erreicht er eine Mitgliederzahl von über 70 Migrantenorganisationen aus über 20 Herkunftsländern. Von dieser Zusammenarbeit profitieren MitbürgerInnen ausländischer Herkunft in erster Linie, aber auch die Stadt und die gesamte Bevölkerung in Essen.

Sie finden uns auf Facebook

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine ist mit unterschiedlichen Seiten auf Facebook vertreten.