Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Nachrichten und Beiträge

"Sounds of East to West" – Weltmusik in der Philharmonie Essen

AlleEssenKultur

Neben internationalen Stars wie Aynur, Anouar Brahem und Kinan Azmeh stehen am Open-Air-Tag auch Künstler*innen der Region auf der Bühne und beweisen, dass Musik spielend alle kulturellen und geografischen Grenzen überwinden kann.

Die Musik des Orients steht mit "Sounds of East to West" im Mittelpunkt der zweiten Ausgabe des gemeinsam mit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung ins Leben gerufenen Weltmusik-Festivals. Neben internationalen Stars wie Aynur, Anouar Brahem und Kinan Azmeh stehen am Open-Air-Tag auch Künstler*innen der Region auf der Bühne und beweisen, dass Musik spielend alle kulturellen und geografischen Grenzen überwinden kann.

Tickets

Eintrittskarten sind erhältlich im TicketCenter der TUP, II. Hagen 2 (Mo-Fr 10:00-16:00 Uhr), an der Kasse des Aalto-Theaters, Opernplatz 10 (Di-Sa 13:00-18:00 Uhr), telefonisch unter T 02 01 81 22-200 (Mo und Sa 10:00-16:00 Uhr; Di-Fr 10:00-18:00 Uhr) sowie online unter www.theater-essen.de.

Tages-Tickets:
Für die Konzerte mit der Kinan Azmeh City Band und dem Anouar Braham Quartet am Freitag, 13. Mai sowie für die Konzerte mit Ibrahim Keivo & Hewar und Aynur am Sonntag, 15. Mai sind jeweils vergünstigte Tages-Tickets zum Preis von € 40,00 erhältlich.
Zur Online-Buchung Tagesticket 13. Mai (Kinan Azmeh City Band, Anouar Braham Quartet)
Zur Online-Buchung Tagesticket 15. Mai (Ibrahim Keivo & Hewar, Aynur)

Der Kartenvorverkauf beginnt am 31. März 2022.

Gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.

Eine Kooperation der Philharmonie Essen mit dem Kommunalen Integrationszentrum Essen, dem Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. und der Integrationsagentur der AWO Essen

Weitere Informationen entnehmen Sie aus dem beigefügten Flyer.

migo - die digitale Mitgliederzeitschrift des Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V.

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. freut sich, Ihnen migo - die neue digitale Mitgliederzeitschrift vorzustellen.

migo steht für „Migration - Integration - Gesellschaft - Oekonomie“ und damit für viele Themen in unserer heutigen Zeit. migo soll sowohl dazu beitragen, die Kommunikation unter den Mitgliedsvereinen zu verbessern, als auch viele interessierte Essenerinnen und Essener über die vielfältigen Angebote und Nachrichten aus unserer Stadt, aus unserem Land und der Bundesrepublik zu informieren.

migo erscheint monatsweise als Newsletter und wird Themen u.a. aus Wirtschaft, Recht, Sport, Bildung, Gesundheit, Nachrichten über Aktivitäten der Migrantenvereine, Berichte aus Rat und Politik und vieles mehr umfassen.

Der „Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.“ ist ein Dachverband aller gemeinnützigen Migrantenorganisationen in Essen. Seit der Gründung in 2000 ist er stetig gewachsen. Heute erreicht er eine Mitgliederzahl von über 70 Migrantenorganisationen aus über 20 Herkunftsländern. Von dieser Zusammenarbeit profitieren MitbürgerInnen ausländischer Herkunft in erster Linie, aber auch die Stadt und die gesamte Bevölkerung in Essen.

Sie finden uns auf Facebook

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine ist mit unterschiedlichen Seiten auf Facebook vertreten.