Zum Hauptinhalt springen

Veranstaltungsdetails

Jiddischer und sephardischer Musikabend

13.10.2022 19:00 - 20:30

AlleVeranstaltungen

Mehr als 100.000 spanische Juden machten sich 1492 aufgrund des Ausweisungsedikts der katholischen Könige auf den Weg ins Exil. Der Hauptstrom der Flüchtlinge fand im Osmanischen Reich eine neue Heimat: Fès, Thessaloniki, Sofia, Belgrad, Çanakkale, Istanbul... Das „Arboleda“ Projekt beruht auf zwei Gedächtnissen in entgegengesetzten Richtungen. Einmal geht es mit jiddischer Musik von östlichen Mittelmeerraum nach Westeuropa, einmal mit sephardischer Musik von Andalusien zum osmanischen Reich. Die Musik, die durch verschiedene Schichten der Geschichte und verschiedene Geographien wandert, ruht sich auf verschiedenen Stationen. Was die drei Musiker*innen mit unterschiedlichem Hintergrund zusammenbringt, ist eine Stadt auf einer dieser Stationen: Istanbul.

Programm

19:00 Uhr Begrüßung und Einführung, Dr. Uri Kaufmann, Leiter der Alten Synagoge

19:10 Uhr Jiddischer und sephardischer Musik

20:30 Uhr Ende

Anmeldung:
info@raa-verein-nrw.de

Adresse:
Alte Synagoge - Haus jüdischer Kultur
Edmund-Körner-Platz 1
45127 Essen
 

 

migo - die digitale Mitgliederzeitschrift des Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V.

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. freut sich, Ihnen migo - die neue digitale Mitgliederzeitschrift vorzustellen.

migo steht für „Migration - Integration - Gesellschaft - Oekonomie“ und damit für viele Themen in unserer heutigen Zeit. migo soll sowohl dazu beitragen, die Kommunikation unter den Mitgliedsvereinen zu verbessern, als auch viele interessierte Essenerinnen und Essener über die vielfältigen Angebote und Nachrichten aus unserer Stadt, aus unserem Land und der Bundesrepublik zu informieren.

migo erscheint monatsweise als Newsletter und wird Themen u.a. aus Wirtschaft, Recht, Sport, Bildung, Gesundheit, Nachrichten über Aktivitäten der Migrantenvereine, Berichte aus Rat und Politik und vieles mehr umfassen.

Der „Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.“ ist ein Dachverband aller gemeinnützigen Migrantenorganisationen in Essen. Seit der Gründung in 2000 ist er stetig gewachsen. Heute erreicht er eine Mitgliederzahl von über 70 Migrantenorganisationen aus über 20 Herkunftsländern. Von dieser Zusammenarbeit profitieren MitbürgerInnen ausländischer Herkunft in erster Linie, aber auch die Stadt und die gesamte Bevölkerung in Essen.

Sie finden uns auf Facebook

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine ist mit unterschiedlichen Seiten auf Facebook vertreten.