Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Nachrichten und Beiträge

Brandanschlag gegen bosnische Gemeinde macht mich fassungslos, schweißt den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft jedoch noch mehr zusammen!

AlleVerbund-News

Liebe Leserinnen und Leser,

am frühen Samstag morgen (20.01.) hat mich der Vorstand der bosnischen Gemeinde in Essen über den Brandanschlag am Neubau ihres Gemeindezentrums an der Karnaper Str. 243 informiert. Laut Angaben des Vorstandes wurde dabei versucht, an mehreren Stellen, der sich im Bau befindlichen Moschee, Feuer zu legen. Ebenso wurde der Bau durch ein Hakenkreuz geschändet. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei und der Feuerwehr waren sofort vor Ort und konnten Schlimmeres verhindern. Im Zuge der Ermittlungen konnten zwei Täter gefasst werden. Entsprechende Spuren wurden gesichert. Die Ermittlungen laufen.

Die Nachricht machte mich fassungslos. Schon wieder wurde ein Gotteshaus in Essen angegriffen - schon wieder nehmen sich hasserfüllte Menschen das Recht, das Eigentum von Anderen zu zerstören, mühevoll und mit viel Fleiß und Herzblut erreichte Ziele mit Füßen zu zertreten. Ausländerfeindlichkeit und Islamfeindlichkeit erreicht in unserer Stadt damit einen neuen Höchststand. Sowohl persönlich als auch als Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. verurteilen wir den Vorfall auf das Schärfste und stehen voll hinter unserem Mitgliedsverein.

Wir danken unserem Oberbürgermeister Herrn Thomas Kufen für seine Solidaritätsbekundung gleich am ersten Tag nach dem Brandanschlag vor Ort. Viele Nachbarn (Deutsche und Migranten) haben den Anwesenden vor Ort, die sich nach der Tatzeit die ganze Nacht dort aufgehalten haben, Essen und Trinken gebracht! Diese Geste bewirkt viel mehr als man erahnen kann!

Ich kann nicht sagen, dass durch den Vorfall ein kompletter Ruck durch unsere Stadtgesellschaft gegangen ist, aber sowohl ich, als auch der Vorstand der bosnischen Gemeinde haben viele Anrufe, Mails und Solidaritätsbekundungen erhalten, die uns viel Mut, Kraft, Hoffnung und Zuversicht gegeben haben. Wir stehen gemeinsam gegen jede Art von Rassismus und Extremismus. Unser Zusammenleben kann nur durch gegenseitigen Respekt möglich sein…

Zum Abschluss noch eine Information zum KD 11/13: Vielleicht haben Sie es aus den Medien schon entnommen - die Stadt Essen leistet bis zum 30.06.2024 eine finanzielle Unterstützung für das Haus, damit die Vereine - bis zur Klärung der weiteren Zukunft des Hauses - ihre Arbeit vor Ort fortsetzen können. Dafür sind wir der Stadt Essen, insbesondere Herrn Oberbürgermeister Thomas Kufen sehr dankbar. Jetzt gilt es diese Zeit gut zu nutzen und für die im KD 11/13 angesiedelten Vereine eine für alle tragfähige und zukunftsfähige Lösung zu erarbeiten.

Nun viel Spaß beim Lesen unseres ersten Newsletters im neuen Jahr!

Glückauf!

Ihr Muhammet Balaban
Vorsitzender des Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V.

migo - die digitale Mitgliederzeitschrift des Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V.

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. freut sich, Ihnen migo - die neue digitale Mitgliederzeitschrift vorzustellen.

migo steht für „Migration - Integration - Gesellschaft - Oekonomie“ und damit für viele Themen in unserer heutigen Zeit. migo soll sowohl dazu beitragen, die Kommunikation unter den Mitgliedsvereinen zu verbessern, als auch viele interessierte Essenerinnen und Essener über die vielfältigen Angebote und Nachrichten aus unserer Stadt, aus unserem Land und der Bundesrepublik zu informieren.

migo erscheint monatsweise als Newsletter und wird Themen u.a. aus Wirtschaft, Recht, Sport, Bildung, Gesundheit, Nachrichten über Aktivitäten der Migrantenvereine, Berichte aus Rat und Politik und vieles mehr umfassen.

Der „Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.“ ist ein Dachverband aller gemeinnützigen Migrantenorganisationen in Essen. Seit der Gründung in 2000 ist er stetig gewachsen. Heute erreicht er eine Mitgliederzahl von über 70 Migrantenorganisationen aus über 20 Herkunftsländern. Von dieser Zusammenarbeit profitieren MitbürgerInnen ausländischer Herkunft in erster Linie, aber auch die Stadt und die gesamte Bevölkerung in Essen.

Sie finden uns auf Facebook

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine ist mit unterschiedlichen Seiten auf Facebook vertreten.