Zum Hauptinhalt springen

FrauenTeamWerk

Bildung - Kompetenz - Vernetzung

BAMF veröffentlicht Projektjahrbuch 2011

Als Dachverband der Essener Migrantenvereine ist der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. im Projektjahrbuch 2011 (Seite 170) mit zwei Projekten ("EsMa und "FrauenTeamWerk") vertreten.

Überall in Deutschland erleben wir interkulturelle Begegnungen: Wir treffen Menschen bei den Nachbarschafts- und Stadtteilfesten, auf Sportplätzen, in Jugendzentren, Schulen und am Arbeitsplatz. Dafür, dass aus diesen Begegnungen ein erfolgreiches Miteinander wird, engagieren sich in der Bundesrepublik viele Menschen und Institutionen in Integrationsprojekten. Die große Vielfalt in der Projektarbeit spiegelt sich im Projektjahrbuch 2011 wider. Alle Maßnahmen zur gesellschaftlichen und sozialen Integration, die im Jahr 2011 vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge im Auftrag des Bundesministeriums des Innern und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wurden, werden hier dargestellt. Beschrieben werden auch die Handlungsschwerpunkte der bundesgeförderten Projektarbeit. Dazu gehören die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements und der interkulturellen Kompetenz, Gewalt- und Kriminalitätsprävention, die Stärkung mitgebrachter Kompetenzen sowie der Erziehungskompetenz der Eltern. Das Bundesamt hat 24 Projektmaßnahmen ausgewählt, die sich als besonders erfolgreich erwiesen haben. Diese sind im Projektjahrbuch als Best-Practice-Projekte gekennzeichnet und werden ausführlich beschrieben. Damit will das Bundesamt zur Verbreitung herausragender Ansätze beitragen und Orientierungshilfe für die Entwicklung neuer Ideen geben. Im Projektjahrbuch 2011 werden zudem spezielle Maßnahmen vorgestellt, denen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bei der Integrationsförderung einen hohen Stellenwert beimisst. Neben Modellprojekten im Rahmen des bundesweiten Integrationsprogramms wurden integrationskursergänzende Maßnahmen wie Frauenkurse und spezielle Angebote für Spätaussiedler, Projekte für jüdische Zuwanderer und Zugewanderte mit muslimischen Hintergrund gefördert sowie Projekte aus Mitteln des Europäischen Integrationsfonds.  Das Plakat „Vom Bundesamt geförderte Integrationsprojekte 2011“ mit allen Projektstandorten veranschaulicht die Verteilung der Integrationsprojekte über die gesamte Bundesrepublik.

Ihr Kontakt zu uns

Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.
im KD 11/13 – Zentrum für Kooperation und Inklusion
Karl-Denkhaus-Str. 11
45329 Essen

Telefon : 0201 – 55 79 340
Telefax : 0201 – 55 79 342

Projektkoordinatorin und Ansprechpartnerin
Hayriye Gedikoglu

Mobil: 01578 – 6368702
frauenteamwerk@immigrantenverbund.de

Dienstag und Donnerstag
10:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Der „Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.“ ist ein Dachverband aller gemeinnützigen Migrantenorganisationen in Essen. Seit der Gründung in 2000 ist er stetig gewachsen. Heute erreicht er eine Mitgliederzahl von über 70 Migrantenorganisationen aus über 20 Herkunftsländern. Von dieser Zusammenarbeit profitieren MitbürgerInnen ausländischer Herkunft in erster Linie, aber auch die Stadt und die gesamte Bevölkerung in Essen.

Sie finden uns auf Facebook

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine ist mit unterschiedlichen Seiten auf Facebook vertreten.