Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Nachrichten und Beiträge

Fußball trifft Showakrobatik beim 13. Essener Ruhrpott International

AlleEssenVerbund-NewsSport

Spannende Spiele, umjubelte Tore und strahlende Sieger – das war der 13. Essener Ruhrpott International (ERI)! Bei dem Nachwuchsturnier in der Sporthalle Bergeborbeck feierten über 100 junge Teilnehmer gemeinsam mit den begeisterten Zuschauern auf der voll besetzen Tribüne wieder ein großes Fußballfest. Darüber freuten sich auch die Organisatoren vom Integrationsrat Essen, der den Wettbewerb für Kinder aus Migranteninstitutionen zusammen mit seinen Partnern vom Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Essen, Essener Verbund der Immigrantenvereine und Essener Sportbund veranstaltete.

Oberbürgermeister Thomas Kufen und ERI-Chefkoordinator Sadik Cicin beim 13. Essener Ruhrpott International am 03.12.2023 in der Sporthalle Bergeborbeck. Bild: Georg Lukas.

Besonderen Grund zur Freude hatten am Ende die Kicker der Alevitischen Gemeinde Essen, die mit vier Siegen und einem Remis souverän den Titel in der D-Jugend gewannen und dabei mit zehn Toren das treffsicherste Team des Turniers stellten. Allein viermal traf Devran Özdemir, der in dieser Altersklasse Torschützenkönig wurde. Sein Mannschaftskamerad Malik Taha Bassenhoff wurde wie im Vorjahr als bester Torwart ausgezeichnet, da er nur einen einzigen Ball ins Netz ließ. Mit dem Fairnesspreis wurde der Islamische Bund Essen geehrt.

Ebenfalls ungeschlagen blieb die Mannschaft von DITIB Altendorf, die in der E-Jugend mit drei Siegen und zwei Unentschieden den zweitplatzierten Titelverteidiger Islamischer Bund Essen entthronte. Erfolgreichster Torjäger der E-Jugendlichen war Amir Farouk vom Team RAA mit vier Treffern. Die Trophäe als bester Torhüter erhielt Abdurahman Hamdi vom Islamischen Bund, der lediglich dreimal hinter sich greifen musste. Als fairste Mannschaft wurde das Islamische Kulturzentrum für Albaner ausgezeichnet.

Das Turniermotto „Fairness. Toleranz. Respekt. Vielfalt.“ beherzigten auch eine gemeinsame Auswahl aus dem Integrationsrat und dem Ausschuss der Sport- und Bäderbetriebe sowie ihre Gegner von den Alten Herren des Bader SV, die ein Senioren-Einlagespiel bestritten. Dabei setzten sich die BSV-Routiniers deutlich mit 6:2 durch. Doppeltorschütze für den Sieger war Said Boutchdat. Die beiden Treffer für die Auswahlmannschaft erzielten Caner Aver und Murat Tercan.

Viel Applaus gab es auch für die Showakrobatik-Gruppe „Jumping Action“ des Bredeneyer TV 1895. Die talentierten Athletinnen demonstrierten in einer Spielpause ihr Können und beeindruckten das Publikum mit ihren artistischen und unterhaltsamen Choreografien.

Somit konnte der langjährige ERI-Koordinator Sadik Cicin, der auch Vorsitzender des Integrationsrates Essen ist, nach dem Abpfiff des Turniers einmal mehr ein positives Fazit ziehen: „Die Veranstaltung war wieder ein voller Erfolg. Der Essener Ruhrpott International hat sich zu einer festen Größe im Fußballkalender unserer Stadt entwickelt. Seine Bedeutung zeigt sich auch darin, dass Oberbürgermeister Thomas Kufen traditionell die Schirmherrschaft übernimmt.“ Und abschließend blickte er bereits nach vorn: „Wir freuen uns schon alle auf die 14. ERI-Auflage im nächsten Jahr – denn nach dem Spiel ist bekanntlich vor dem Spiel!“

Text: Alexandra Becker / Essener Sportbund und ERI

migo - die digitale Mitgliederzeitschrift des Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V.

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. freut sich, Ihnen migo - die neue digitale Mitgliederzeitschrift vorzustellen.

migo steht für „Migration - Integration - Gesellschaft - Oekonomie“ und damit für viele Themen in unserer heutigen Zeit. migo soll sowohl dazu beitragen, die Kommunikation unter den Mitgliedsvereinen zu verbessern, als auch viele interessierte Essenerinnen und Essener über die vielfältigen Angebote und Nachrichten aus unserer Stadt, aus unserem Land und der Bundesrepublik zu informieren.

migo erscheint monatsweise als Newsletter und wird Themen u.a. aus Wirtschaft, Recht, Sport, Bildung, Gesundheit, Nachrichten über Aktivitäten der Migrantenvereine, Berichte aus Rat und Politik und vieles mehr umfassen.

Der „Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.“ ist ein Dachverband aller gemeinnützigen Migrantenorganisationen in Essen. Seit der Gründung in 2000 ist er stetig gewachsen. Heute erreicht er eine Mitgliederzahl von über 70 Migrantenorganisationen aus über 20 Herkunftsländern. Von dieser Zusammenarbeit profitieren MitbürgerInnen ausländischer Herkunft in erster Linie, aber auch die Stadt und die gesamte Bevölkerung in Essen.

Sie finden uns auf Facebook

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine ist mit unterschiedlichen Seiten auf Facebook vertreten.