Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Nachrichten und Beiträge

Impfangebot für 12- bis 15-Jährige im Impfzentrum Essen

AlleEssenInfothekGesundheit

Kinder von 12 bis einschließlich 15 Jahre, für die die Ständige Impfkommission (STIKO) eine Impfung empfiehlt, können allen voran bei niedergelassenen Kinder- und Jugendärztinnen*ärzten ein Impfangebot erhalten.Ein Erlass des Landes NRW ermöglicht nun auch den Impfzentren Schutzimpfungen gegen das Coronavirus für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren durchzuführen. Dafür müssen alle Sorgeberechtigten ihre Zustimmung zur Impfung geben (schriftlich, wenn eine*r davon nicht bei der Impfung anwesend ist) und es muss eine ausführliche medizinische Beratung und Aufklärung der Kinder und Jugendlichen bzw. ihrer Sorgeberechtigen gemäß der Empfehlung der Ständigen Impfkonferenz (STIKO) durch eine*n Kinder- und Jugendärztin*arzt im Impfzentrum erfolgen.An den folgenden Tagen in dieser Woche können 12- bis 15-Jährige im Impfzentrum Essen ohne vorherige Terminvereinbarung, von 10 bis 18 Uhr, geimpft werden:Donnerstag, 29. JuliFreitag, 30. JuliWeitere Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. zur STIKO-Empfehlung bei Kindern und JugendlichenDie STIKO empfiehlt eine COVID-19-Impfung mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty (BioNTech/Pfizer) für Kinder und Jugendliche, die aufgrund von Vorerkrankungen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der COVID-19-Erkrankung haben. Zusätzlich zu den Kindern und Jugendlichen mit Vorerkrankungen wird die Impfung Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren empfohlen, in deren Umfeld sich Angehörige oder andere Kontaktpersonen mit hoher Gefährdung für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden.Der Einsatz von Comirnaty bei Kindern und Jugendlichen ohne Vorerkrankungen wird derzeit nicht allgemein empfohlen, ist aber nach ärztlicher Aufklärung und bei individuellem Wunsch und Risikoakzeptanz des Kindes oder Jugendlichen bzw. der Sorgeberechtigten möglich. Die Entscheidung zu impfen, trifft letztverantwortlich die*der Impfärztin*Impfarzt.Zur Empfehlung der STIKO Informationen rund um das Thema "Impfen lassen" finden sind unter essen.de/coronavirus_impfen zu finden, das Informationsangebot steht auch in eren Sprachen unter essen.de/coronavirus_vaccination zur Verfügung. Quelle: www.essen.de

migo - die digitale Mitgliederzeitschrift des Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V.

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. freut sich, Ihnen migo - die neue digitale Mitgliederzeitschrift vorzustellen.

migo steht für „Migration - Integration - Gesellschaft - Oekonomie“ und damit für viele Themen in unserer heutigen Zeit. migo soll sowohl dazu beitragen, die Kommunikation unter den Mitgliedsvereinen zu verbessern, als auch viele interessierte Essenerinnen und Essener über die vielfältigen Angebote und Nachrichten aus unserer Stadt, aus unserem Land und der Bundesrepublik zu informieren.

migo erscheint monatsweise als Newsletter und wird Themen u.a. aus Wirtschaft, Recht, Sport, Bildung, Gesundheit, Nachrichten über Aktivitäten der Migrantenvereine, Berichte aus Rat und Politik und vieles mehr umfassen.

Der „Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.“ ist ein Dachverband aller gemeinnützigen Migrantenorganisationen in Essen. Seit der Gründung in 2000 ist er stetig gewachsen. Heute erreicht er eine Mitgliederzahl von über 70 Migrantenorganisationen aus über 20 Herkunftsländern. Von dieser Zusammenarbeit profitieren MitbürgerInnen ausländischer Herkunft in erster Linie, aber auch die Stadt und die gesamte Bevölkerung in Essen.

Sie finden uns auf Facebook

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine ist mit unterschiedlichen Seiten auf Facebook vertreten.