Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Nachrichten und Beiträge

Integrationspreis 2021 - Bewerbungsphase startet

AlleEssenWirtschaftBildung & Ausbildung

"Beschäftigungschancen für Migrantinnen und Migranten- Packen wir´s an!" lautet das Motto des diesjährigen Integrationspreises "Zusammenleben in Vielfalt", der vom Integrationsrat der Stadt Essen und dem Kommunalen Integrationszentrum (KI) in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehen wird. Schirmherr ist Oberbürgermeister Thomas Kufen. Heute (28.05.) startet die Bewerbungsphase. Noch bis zum 10. September 2021 können sich Unternehmen, Betrieben, Vereinen und Initiativen mit Programmen, Ideen und Projekten für den Integrationspreis 2021 bewerben.Die Integration in den Arbeitsmarkt ist eine wichtige Voraussetzung für das gelingende Zusammenleben und das Ankommen in Deutschland. Da eine Erwerbstätigkeit mit dem Ausblick auf finanzielle Unabhängigkeit ein wichtiger Bestandteil im Integrationsprozess bildet, liegt in diesem Jahr ein besonderer Schwerpunkt auf den Projekten und Programmen mit dem Thema "Integration in den Arbeitsmarkt".Zugewanderte Menschen sehen sich vielen Chancen und Herausforderungen gegenüber, dazu gehört das Erlernen der deutschen Sprache, die Anerkennung von Schul- und Berufsabschlüssen und vieles . Die Corona-Pandemie hat diese Herausforderungen zusätzlich erschwert. Gerade Zugewanderte sind häufiger in den stark durch die Lockdowns betroffenen Bereichen tätig.Mit dem Integrationspreis 2021 sollen erfolgreiche Programme, Ideen und Projekte ausgezeichnet werden, die Migrant*innen auf dem Weg in Beschäftigung besonders unterstützen oder den Eintritt in den Arbeitsmarkt ermöglichen.Der*Die Preisträger*in wird von einer unabhängigen Jury ermittelt, die mit Beschluss des Integrationsrates aus dem Vorsitzender Miguel González Kliefken, erster stellvertretender Vorsitzender Yilmaz Günes, Vorsitzender des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Integration sowie Ratsmitglied Martin Schlauch, Ratsmitglied Inga Dominke, ein*eine Vertreter*in der Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen, sowie dem Regionalgeschäftsführer des Deutscher Gewerkschaftsbund Region Mülheim-Essen-Oberhausen Dieter Hillebrand in diesem Jahr gebildet wurde. Vorsitzender der Jury ist Oberbürgermeister Kufen.Weitere Informationen zum Integrationspreis 2021 "Zusammenleben in Essen", die Kriterien zur Vergabe des Integrationspreises und die Anmeldeunterlagen finden Interessierte auf www.essen.de/integrationspreis. Quelle: essen.de

migo - die digitale Mitgliederzeitschrift des Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V.

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. freut sich, Ihnen migo - die neue digitale Mitgliederzeitschrift vorzustellen.

migo steht für „Migration - Integration - Gesellschaft - Oekonomie“ und damit für viele Themen in unserer heutigen Zeit. migo soll sowohl dazu beitragen, die Kommunikation unter den Mitgliedsvereinen zu verbessern, als auch viele interessierte Essenerinnen und Essener über die vielfältigen Angebote und Nachrichten aus unserer Stadt, aus unserem Land und der Bundesrepublik zu informieren.

migo erscheint monatsweise als Newsletter und wird Themen u.a. aus Wirtschaft, Recht, Sport, Bildung, Gesundheit, Nachrichten über Aktivitäten der Migrantenvereine, Berichte aus Rat und Politik und vieles mehr umfassen.

Der „Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.“ ist ein Dachverband aller gemeinnützigen Migrantenorganisationen in Essen. Seit der Gründung in 2000 ist er stetig gewachsen. Heute erreicht er eine Mitgliederzahl von über 70 Migrantenorganisationen aus über 20 Herkunftsländern. Von dieser Zusammenarbeit profitieren MitbürgerInnen ausländischer Herkunft in erster Linie, aber auch die Stadt und die gesamte Bevölkerung in Essen.

Sie finden uns auf Facebook

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine ist mit unterschiedlichen Seiten auf Facebook vertreten.