Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Nachrichten und Beiträge

Landesservicestelle für bürgerschaftliches Engagement startet am 31. Mai Online-Veranstaltungsreihe „Mahlzeit! Recht und Regeln am Mittag“

AlleNRWSoziales

Ab Mittwoch, 31. Mai 2023, können sich Engagierte, Initiativen, Vereine, Verbände und weitere zivilgesellschaftliche Organisationen in Nordrhein-Westfalen im Rahmen kostenfreier und kompakter Online-Infoveranstaltungen über vielfältige Rechtsthemen mit Bezug zum bürgerschaftlichen Engagement informieren.

Ab Mittwoch, 31. Mai 2023, können sich Engagierte, Initiativen, Vereine, Verbände und weitere zivilgesellschaftliche Organisationen in Nordrhein-Westfalen im Rahmen kostenfreier und kompakter Online-Infoveranstaltungen über vielfältige Rechtsthemen mit Bezug zum bürgerschaftlichen Engagement informieren. Mit der neuen Veranstaltungsreihe „Mahlzeit! Recht und Regeln am Mittag“ weitet die Landesservicestelle für bürgerschaftliches Engagement ihr Angebot zur Unterstützung von Engagierten erneut aus.

„Im Zuge des neuen Formats werden kompakte Wissenshappen zu ausgewählten Rechtsthemen und Regelungen im Engagementbereich geboten. Um die Teilnahme für die Engagierten attraktiv zu machen, finden die Veranstaltungen in der Mittagszeit statt“, betont die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt Andrea Milz. „Auf diese Weise haben Engagierte die Möglichkeit, in ihrer Mittagspause teilzunehmen.“

Pro Veranstaltung (circa 35 Minuten) soll eine konkrete rechtliche Frage praxisnah beantwortet werden. Im Fokus stehen dabei insbesondere Rechtsthemen mit Zuständigkeit des Landes. Aber auch Themen wie Steuerrecht, Datenschutz oder Vereinsrecht werden präsentiert. Die Veranstaltungen werden aufgezeichnet und können jederzeit auch im Nachgang angeschaut werden.

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe am 31. Mai 2023 wird das Thema „Sonderurlaub in der Kinder- und Jugendhilfe“ vorgestellt.

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist ab sofort möglich über https://veranstaltungen-landesservicestelle-nrw.de/recht-regeln/sonderurlaub-kinder-und-jugendfoerderung-nrw/

Weitere regelmäßige und interaktive Veranstaltungsreihen sind in Planung. Mehr Informationen zu diesen und dem Gesamtprojekt „Boxenstopp fürs Ehrenamt: Informationen, Tipps und Austausch für Engagierte“ finden sich unter:
https://veranstaltungen-landesservicestelle-nrw.de/

Hintergrund:

Die Landesservicestelle für bürgerschaftliches Engagement ist die zentrale Anlaufstelle des Landes für Engagierte, Initiativen, Vereine, Verbände und weitere zivilgesellschaftliche Organisationen. Sie ist ein Ergebnis der Engagementstrategie für das Land Nordrhein-Westfalen, die im Zuge eines breiten Beteiligungsprozesses zusammen mit Engagierten und zivilgesellschaftlichen Organisationen vom Land Nordrhein-Westfalen entwickelt wurde. Hier finden Sie weitere Informationen: https://www.engagiert-in-nrw.de/landesservicestelle.

Quelle: Land NRW

migo - die digitale Mitgliederzeitschrift des Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V.

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. freut sich, Ihnen migo - die neue digitale Mitgliederzeitschrift vorzustellen.

migo steht für „Migration - Integration - Gesellschaft - Oekonomie“ und damit für viele Themen in unserer heutigen Zeit. migo soll sowohl dazu beitragen, die Kommunikation unter den Mitgliedsvereinen zu verbessern, als auch viele interessierte Essenerinnen und Essener über die vielfältigen Angebote und Nachrichten aus unserer Stadt, aus unserem Land und der Bundesrepublik zu informieren.

migo erscheint monatsweise als Newsletter und wird Themen u.a. aus Wirtschaft, Recht, Sport, Bildung, Gesundheit, Nachrichten über Aktivitäten der Migrantenvereine, Berichte aus Rat und Politik und vieles mehr umfassen.

Der „Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.“ ist ein Dachverband aller gemeinnützigen Migrantenorganisationen in Essen. Seit der Gründung in 2000 ist er stetig gewachsen. Heute erreicht er eine Mitgliederzahl von über 70 Migrantenorganisationen aus über 20 Herkunftsländern. Von dieser Zusammenarbeit profitieren MitbürgerInnen ausländischer Herkunft in erster Linie, aber auch die Stadt und die gesamte Bevölkerung in Essen.

Sie finden uns auf Facebook

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine ist mit unterschiedlichen Seiten auf Facebook vertreten.