Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Nachrichten und Beiträge

Lowenstein-Family-Award 2022: "Die Macht der Erinnerung: Lehre für heute"

AlleInfothek

Anmeldeschluss für den Wettbewerb ist am Freitag, 25. März. Der Hauptgewinn ist eine Gruppenreise nach Berlin und Brandenburg.

Der Lowenstein-Family-Award wurde 2012 von der Familie Lowenstein ins Leben gerufen und macht sich für Gerechtigkeit und Toleranz stark. In diesem Jahr wird der Preis gemeinsam mit der Stadt Essen und mit der finanziellen Unterstützung der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung unter dem Motto "Die Macht der Erinnerung: Lehre für heute" vergeben. Mit dem Preis wird die Arbeit engagierter Essener Schüler*innen ausgezeichnet, die sich mit dem jüdischen Leben auseinandersetzen. Gründer Dr. Edward Lowenstein, MD emeritiert Professor der Harvard Medical School, Massachusetts möchte mit dem "Lowenstein-Family-Award" die Erinnerungskultur der deutschen Geschichte aufrechterhalten.

Genauere Informationen zu dem Wettbewerb können Interessierte dem Flyer (siehe rechts) und der Pressemeldung entnehmen.

Quelle: www.essen.de

migo - die digitale Mitgliederzeitschrift des Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V.

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. freut sich, Ihnen migo - die neue digitale Mitgliederzeitschrift vorzustellen.

migo steht für „Migration - Integration - Gesellschaft - Oekonomie“ und damit für viele Themen in unserer heutigen Zeit. migo soll sowohl dazu beitragen, die Kommunikation unter den Mitgliedsvereinen zu verbessern, als auch viele interessierte Essenerinnen und Essener über die vielfältigen Angebote und Nachrichten aus unserer Stadt, aus unserem Land und der Bundesrepublik zu informieren.

migo erscheint monatsweise als Newsletter und wird Themen u.a. aus Wirtschaft, Recht, Sport, Bildung, Gesundheit, Nachrichten über Aktivitäten der Migrantenvereine, Berichte aus Rat und Politik und vieles mehr umfassen.

Der „Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.“ ist ein Dachverband aller gemeinnützigen Migrantenorganisationen in Essen. Seit der Gründung in 2000 ist er stetig gewachsen. Heute erreicht er eine Mitgliederzahl von über 70 Migrantenorganisationen aus über 20 Herkunftsländern. Von dieser Zusammenarbeit profitieren MitbürgerInnen ausländischer Herkunft in erster Linie, aber auch die Stadt und die gesamte Bevölkerung in Essen.

Sie finden uns auf Facebook

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine ist mit unterschiedlichen Seiten auf Facebook vertreten.