Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Nachrichten und Beiträge

Projekt ActNow/IQ NRW unterstützt Selbstständigkeit in Deutschland

AlleNRWInfothekWirtschaft

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung" zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Es richtet sich an Menschen mit Migrationsgeschichte in Deutschland, die sich über verschiedene Berufswege informieren möchten und für die Selbstständigkeit auch eine Möglichkeit zur Berufsfindung darstellt. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unddie Bundesagentur für Arbeit (BA). DAS BIETEN WIRProjektziel ist die Etablierung eines Qualifizierungsangebotes zur Vermittlung unternehmerischer Kenntnisse und Kompetenzen. Die kann in eine Selbständigkeit oder andere berufliche Wege münden, z.B. in eine Ausbildung. Wir entwickeln verschiedene Formate modularer Qualifizierungen – je nach Bedarf und Ziel der Teilnehmenden können sie individuelle Qualifizierungen in Anspruch nehmen oder an Trainingsgruppen teilnehmen. Das Angebot für Teilnehmende umfasst:Erstgespräch zur BedarfsanalyseErstellung eines Qualifizierungsplanes Qualifizierung: Beruflicher Fachunterricht (Marketing, Systemwissen Deutschland, Businessplan) Förderung der Sprachkenntnisse (gründungsbezogenes Deutsch)Präsentations- und Kommunikationskompetenzen Berufliche Handlungskompetenzen (Verkaufstraining, Markterkundung, betreute Praktika, PC-Kenntnisse) Weiterbildungsbegleitende Hilfen (Begleitende Beratung, Peerto-Peer, Verweisberatung) Bei uns können sich die Teilnehmenden das nötige Handwerkszeuganeignen, um eigenständig ihren Businessplan zu erstellen. UNSERE ZIELGRUPPE Unser Angebot richtet sich an Zugewanderte mit unternehmerischen Erfahrungen und Grundkenntnissen Deutsch. Was sollten Teilnehmende sonst noch mitbringen? den Wunsch, sich neues Wissen und Handlungskompetenzen anzueignendas Ziel, sich ausführlich mit den eigenen Wünschen und Stärken auseinanderzusetzenden Wunsch, in Gruppen zu lernen Weitere Informationen erhalten Sie im beigefügten Fyler.

migo - die digitale Mitgliederzeitschrift des Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V.

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. freut sich, Ihnen migo - die neue digitale Mitgliederzeitschrift vorzustellen.

migo steht für „Migration - Integration - Gesellschaft - Oekonomie“ und damit für viele Themen in unserer heutigen Zeit. migo soll sowohl dazu beitragen, die Kommunikation unter den Mitgliedsvereinen zu verbessern, als auch viele interessierte Essenerinnen und Essener über die vielfältigen Angebote und Nachrichten aus unserer Stadt, aus unserem Land und der Bundesrepublik zu informieren.

migo erscheint monatsweise als Newsletter und wird Themen u.a. aus Wirtschaft, Recht, Sport, Bildung, Gesundheit, Nachrichten über Aktivitäten der Migrantenvereine, Berichte aus Rat und Politik und vieles mehr umfassen.

Der „Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.“ ist ein Dachverband aller gemeinnützigen Migrantenorganisationen in Essen. Seit der Gründung in 2000 ist er stetig gewachsen. Heute erreicht er eine Mitgliederzahl von über 70 Migrantenorganisationen aus über 20 Herkunftsländern. Von dieser Zusammenarbeit profitieren MitbürgerInnen ausländischer Herkunft in erster Linie, aber auch die Stadt und die gesamte Bevölkerung in Essen.

Sie finden uns auf Facebook

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine ist mit unterschiedlichen Seiten auf Facebook vertreten.