Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Nachrichten und Beiträge

Thomas Kufen besucht Sitzung der KI-Leitungen

AlleEssenPolitik

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßte die Leiter*innen der Kommunalen Integrationszentren. © Moritz Leick, Stadt Essen

Die Leitungen der Kommunalen Integrationszentren (KI) treffen sich regelmäßig zum gemeinsamen Austausch. Die Sitzung am vergangenen Freitag (21.10.) fand im Essen Rathaus statt und Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßte die Teilnehmer*innen, zu denen unter anderem auch Agnes Heuvelmann, Referatsleiterin im Ministerium für Kinder, Jugend, Familie,Gleichstellung, Flucht und Integration NRW, und Dr. Jan Boland von der LaSI - Landesstelle Schulische Integration gehörten.

"Ich freue mich, dass Sie sich heute in meiner Heimatstadt treffen - einer Stadt, deren Werdegang schon immer durch den Zuzug von Menschen aus den verschiedensten Herkunftsländern geprägt wurde", so das Essener Stadtoberhaupt bei seiner Begrüßung. "Schon seit Jahrzehnten gehören Strategien zur Förderung der Integration und Teilhabe Neuzugewanderter zu den Schwerpunkten unseres kommunalen Handelns. Nicht zufällig ist unser Kommunales Integrationszentrum Essen das älteste Integrationszentrum in Nordrhein-Westfalen."

Zugleich dankte Thomas Kufen dem Land NRW für die Unterstützung und Förderung der Integrationsarbeit. "Sie fördern nicht nur die Kommunalen Integrationszentren sondern unterstützen deren Arbeit auch durch Landesprogramme wie 'KOMM-An NRW'. Es ist gut, dass das Instrument des kommunalen Integrationsmanagements mittlerweile im Teilhabe- und Integrationsgesetz NRW verankert ist. Dies zeigt uns Kommunen, dass das Land uns bei der wichtigen Aufgabe der Integration auch dauerhaft unterstützen."

Quelle: Stadt Essen, www.essen.de

migo - die digitale Mitgliederzeitschrift des Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V.

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. freut sich, Ihnen migo - die neue digitale Mitgliederzeitschrift vorzustellen.

migo steht für „Migration - Integration - Gesellschaft - Oekonomie“ und damit für viele Themen in unserer heutigen Zeit. migo soll sowohl dazu beitragen, die Kommunikation unter den Mitgliedsvereinen zu verbessern, als auch viele interessierte Essenerinnen und Essener über die vielfältigen Angebote und Nachrichten aus unserer Stadt, aus unserem Land und der Bundesrepublik zu informieren.

migo erscheint monatsweise als Newsletter und wird Themen u.a. aus Wirtschaft, Recht, Sport, Bildung, Gesundheit, Nachrichten über Aktivitäten der Migrantenvereine, Berichte aus Rat und Politik und vieles mehr umfassen.

Der „Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.“ ist ein Dachverband aller gemeinnützigen Migrantenorganisationen in Essen. Seit der Gründung in 2000 ist er stetig gewachsen. Heute erreicht er eine Mitgliederzahl von über 70 Migrantenorganisationen aus über 20 Herkunftsländern. Von dieser Zusammenarbeit profitieren MitbürgerInnen ausländischer Herkunft in erster Linie, aber auch die Stadt und die gesamte Bevölkerung in Essen.

Sie finden uns auf Facebook

Der Essener Verbund der Immigrantenvereine ist mit unterschiedlichen Seiten auf Facebook vertreten.